Reise blog von Travellerspoint

Die Modellbauwelten unter dem Snow Dome in Bispingen

Eine Reise um die Welt in 80 Minuten

overcast 10 °C

Hallo,

in ferne Länder zu reisen ist dieses Jahr erschwert. So möchte ich eine Möglichkeit zeigen, auf eine abstrakte Art die Welt im Kleinen zu entdecken, sozusagen eine Reise um die Welt in 80 Minuten zu machen.

In Bispingen in der Heide steht seit Jahren ein Snow Dome, eine lange Halle mit einer künstlichen Schneepiste, auf der man das ganze Jahr über Ski fahren kann:

large_Bispingen01.jpg

large_Bispingen02.jpg

Unter dieser Halle wurde nun eine große Modelllandschaft erschaffen, welche dieses Jahr eröffnet hat. Sie nennt sich Modellbauwelten:

large_Bispingen03.jpg

Auf einem großen Areal wurden viele verschiedene Themen und Landschaften aus aller Welt im Modell nachgebaut, im Maßstab passend zu den gängigen Gartenbahnen, und so fahren auch überall Züge durch die Landschaften:

large_Bispingen04.jpg

Noch ist nicht alles fertig, da ist noch viel zu tun, aber einige Themenbereiche sind bereits liebevoll durchgestaltet. Los geht's mit

Indien

large_Bispingen05.jpg

large_Bispingen06.jpg

large_Bispingen07.jpg

Für diesen Teil hat man auch sehr schön zwei Züge so umgestaltet, daß sie den EIndruck der indischen Züge gut wiedergeben.

large_Bispingen08.jpg

Weiter geht es über den...

Himalaya

large_Bispingen10.jpg

large_Bispingen09.jpg

...nach...

China

large_Bispingen11.jpg

large_Bispingen12.jpg

Dann über den Pazifik nach Amerika:

large_Bispingen13.jpg

Der Teil ist noch im Bau aber der

Grand Canyon

macht schon einen guten Eindruck:

large_Bispingen14.jpg

Gegenüber liegt Europa und zwar zunächst

Italien

large_Bispingen15.jpg

Vor dem Bahnhof steht eine schön gestaltete Markthalle:

large_Bispingen16.jpg

Entlang antiker Bauwerke...

large_Bispingen17.jpg

...geht es über den Comer See...

large_Bispingen18.jpg

...in die

Schweiz

mit unter anderem Thermalquellen:

large_Bispingen19.jpg

Noch kälter ist es in der

Arktis

wo sich ein Forschungsschiff seinen Weg durch's Packeis gebahnt hat:

large_Bispingen20.jpg

Außerdem ist bekanntlich hier der Weihnachtsmann zu Hause:

large_Bispingen21.jpg

Gehen wir nun wieder in wärmere Gefilde, nach

Ägypten

mit, na klar, Pyramiden:

large_Bispingen22.jpg

Eine Karawane erreicht eine Oase in der Wüste:

large_Bispingen23.jpg

Und wir erreichen eine Hafenstadt:

large_Bispingen24.jpg

large_Bispingen25.jpg

Weiter geht es nach

Tansania

durch einen Wildpark mit Löwen, Zebras und Giraffen:

large_Bispingen26.jpg

Ein Löwe kundschaftet den örtlichen Marktplatz aus, im Hintergrund der Kilimanjaro:

large_Bispingen27.jpg

In einem Ferien-Ressort...
large_Bispingen28.jpg

...sind die Gäste beim Abendessen währen die Kinder noch im Pool planschen:

large_Bispingen29.jpg

Das Ressort liegt nahe dem Strand:

large_Bispingen30.jpg

Kehren wir zurück nach Europa, und zwar nach

England

large_Bispingen31.jpg

..., dem Mutterland des Fußballs:
large_Bispingen32.jpg

Über einen Ort mit einer Bahnstation auf zwei Ebenen...

large_Bispingen33.jpg

...geht es in die Berge nach

Schottland

large_Bispingen34.jpg

large_Bispingen35.jpg

und von dort hinüber nach

Kanada

mit einer Wildwasser Rafting Tour...

large_Bispingen36.jpg

... in den Rocky Mountains:

large_Bispingen37.jpg

Auch der Snow Dome selbst wurde ins Modell umgesetzt:

large_Bispingen38.jpg

Selbstverständlich einschließlich eines Modells der Modellbauwelten unter dem Snow Dome:

large_Bispingen39.jpg

Zum Abschluß noch ein Blick auf das Kontrollzentrum. Von hier aus werden die Züge gesteuert:

large_Bispingen40.jpg

Ich habe auch einen Film mit den fahrenden Zügen erstellt:

Damit endet die kleine Weltreise im Kleinen.

Eingestellt von Vielreisender 09:09 Archiviert in Deutschland Tagged park holiday model railway amusement Kommentare (0)

Ein Abend in Barcelona

sunny 20 °C

Hallo,

die nächsten drei Tage stellen wir auf der VMWorld Konferenz in Barcelona aus, und ich habe mich für den Standdienst gemeldet. Beim Anflug am Montag Nachmittag bot sich ein Blick über die Stadt:

large_Barcelona01.jpg

large_Barcelona02.jpg

large_Barcelona03.jpg

Vom Flughafen kann man bequem mit der Metro in die Innenstadt fahren, mein Hotel liegt auch direkt an einer Metro-Station. Von dort ging es dann ebenfalls mit der Metro zur berühmtesten Sehenswürdigkeit der Stadt, zur Sagrada Familia:

large_Barcelona04.jpg

Der Bau dieser Basilika der Heiligen Familie wurde 1882 von Antoni Gaudi begonnen. Damit ist sie also deutlich jünger als z.B. der Kölner Dom, der 640 Jahre früher begonnen wurde. Zum Ende des 19. Jahrhunderts hatte man genug von gotischer und romanischer Ästhetik und so entwickelte sich in Barcelona der Stil der Modernisme, des katalanischen Modernismus, in der Architektur vor allem von Antoni Gaudi geprägt.
Man sieht einige Baukräne, denn die Basilika ist bis heute nicht fertig - der Kölner Dom hat auch über 600 Jahre gebraucht. Sie soll nun 2026 zu Gaudis 100. Todestag fertiggestellt werden.

large_Barcelona05.jpg

Noch etwas unterscheidet die Sagrada Familia deutlich vom Kölner Dom: Während der Kölner Dom als besonders einheitliche und ausgewogene Kathedrale gilt, sieht die Sagrada Familia von jeder Seite, von jedem Winkel anders aus:

large_Barcelona06.jpg

large_Barcelona07.jpg

large_Barcelona08.jpg

large_Barcelona09.jpg

large_Barcelona10.jpg

large_Barcelona11.jpg

large_Barcelona12.jpg

Vor der Basilika liegt ein kleiner Park, der Plaça de Gaudí:

large_Barcelona13.jpg

Hinter der Basilika geht nun die Sonne unter - früher als bei uns im Norden und deutlich schneller.

large_Barcelona14.jpg

EIn paar Stationen mit der Metro führen zur Haupt-Touristen-Meile, La Rambla, einer Allee mit vielen Geschäften und Straßen-Restaurants:

large_Barcelona15.jpg

large_Barcelona16.jpg

An dieser Straße steht auch das Gran Teatre del Liceu, das Opernhaus von Barcelona seit 1847:

large_Barcelona17.jpg

Über einer abzweigenden Einkaufsstraße hat man bereits die Weihnachtsbeleuchtung vorbereitet, die Adventszeit kann kommen:

large_Barcelona18.jpg

La Rambla führt hinunter zum Hafen, an ihrem südlichen Ende steht ein 60 Meter hohes Monument zu Ehren von Christoph Columbus, der ja nach seiner ersten Amerika-Reise an König Ferdinand und Königin Isabella in Barcelona Bericht erstattete. Das Monument wurde 1888 anläßlich der Weltausstellung in Barcelona erbaut. Oben auf der Säule steht eine 7 m hohe Bronzestatue von Columbus, der auf's Meer hinaus zeigt (ziemlich genau nach Mallorca), die man aber im Dunkeln nicht wirklich erkennen kann:

large_Barcelona19.jpg

Besser beleuchtet ist das historische Gebäude des alten Hafenamts:

large_Barcelona20.jpg

Palmen weisen auf die Allee und Promenade entlang des Meeres hin:

large_Barcelona21.jpg

large_Barcelona22.jpg

7 Millionen Touristen besuchen jedes Jahr Barcelona, ein paar davon pausieren heute Abend am Hafenbecken:

large_Barcelona23.jpg

large_Barcelona24.jpg

Als Steg ins Wasser hinein, findet La Rambla hier eine Fortsetzung als Rambla de Mar:

large_Barcelona25.jpg

Ein Stückchen weiter am Hafen steht seit 2003 eine große Skulptur aus sieben Stahlbögen, die Onades (Wellen) von Andreu Alfaro, einem Bildhauer aus Valencia (gestorben 2012). Die Bögen sind 42 Meter hoch und wiegen 15 Tonnen:

large_Barcelona26.jpg

Es ist zwar schon stockduster aber erst 19:00 Uhr. Zeit für das Abendessen mit den Kollegen.
Einige der Metro-Stationsnamen hier sind so recht was für Leute mit einem Faible für Geometrie:

Barcelona27.jpg Barcelona28.jpg

Gute Nacht!

Eingestellt von Vielreisender 00:19 Archiviert in Spanien Tagged buildings skylines night streets cities harbor Kommentare (0)

Oktoberfest in München

sunny 22 °C

Hallo,

Montag abend Ankunft in München. Das Hotel ist zentrumsnah in der Arnulfstraße, in der auch eine große Mercedes-Benz Niederlassung steht, welche weithin sichtbar alle Modelle in einer Art überdimensionalem Setzkasten präsentiert:
large_Okt01.jpg

Von der Donnersbergerbrücke bietet sich ein Blick auf den Sonnenuntergang,...
large_Okt02.jpg

..., der den Himmel recht dramatisch in Szene setzt:
large_Okt03.jpg

Nachdem die Kollegen aus Frankreich eingetroffen sind, gehen wir zum nahe gelegenen Augustiner Bierkeller. Das ist nicht die Wies'n, gibt aber schon mal einen Eindruck bayerischer Festkultur inkl. lokaler Live-Musik:
large_Okt04.jpg

Den Franzosen hat das Essen sehr gut geschmeckt.
Nach der Veranstaltung eines Münchener Partners am nächsten Morgen, ging es mittags gemeinsam mit allen Teilnehmern zur Wies'n. Um 12:00 steht schon die Bierkutsche bereit:
large_Okt05.jpg

Denn nun geht es auf das einzig wahre Oktoberfest:
large_Okt06.jpg

Auch mittags sind bereits etliche Besucher unterwegs, aber man kommt noch gut durch die Gänge zwischen all den Buden und Bierzelten:
large_Okt07.jpg

Wir gehen an den Zelten der diversen Münchener Brauereien entlang bis zum Zelt der Löwen Brauerei:
large_Okt08.jpg

Hier waren ein paar Tische für uns reserviert, die Kapelle spielt schon eine Weile und wird es heute noch bis spät abends tun:
large_Okt09.jpg

Also, oans, zwoa, g'suffa!

Eingestellt von Vielreisender 08:54 Archiviert in Deutschland Tagged people cities festivals oktoberfest Kommentare (1)

Hamburg Blue Port 2019

sunny 14 °C

Moin!

Während die DFB-Elf gerade im Volksparkstadion von Holland besiegt wird, passiert am Freitag abend um 21:00 das Light-Up des Blue Port 2019. 10 Tage lang wird nun - wie mittlerweile alle zwei Jahre - der Hafen wieder in blaues Licht getaucht.

Das östliche Ende stellen die Elbbrücken dar:
large_BluePort19a.jpg

large_BluePort19b.jpg

Vom Baakenhafen aus den Blick Richtung Westen sehen wir die Lichter entlang der Norderelbe, links das Lighthouse Zero und rechts die Elbphilharmonie:
large_BluePort19c.jpg

Einen genaueren Blick wert ist Lighthouse Zero, der Prototyp, das erste Haus nach einer Idee des Bauunternehmers Arne Weber. Ähnliche Häuser will er in anderen Städten bauen. Daneben sehen wir einen Containerkran des Hansahafens:
large_BluePort19d.jpg

Auch die Wasserseite der Elphi ist eine nähere Aufnahme wert, im Gebäude rechts befindet sich die Datev:
large_BluePort19e.jpg

Wir gehen über die beleuchteten Niederbaumbrücken von der Kehrwiederspitze zum Baumwall:
large_BluePort19f.jpg

Ein Blick zurück auf die beleuchtete Spitze des Columbushaus des Hanseatic Trade Centers:
large_BluePort19g.jpg

Hier hat man auch einen Blick auf die Stadtseite der Elphi, in welcher das Abendkonzert noch läuft:
large_BluePort19h.jpg

Ein Stück weiter überqueren wir den Herrengrabenfleet auf einer Fußgängerbrücke, die zur sehr schön ausgebauten Elbpromenade gehört. Wie man sieht, haben sich trotz Fußballs viele Zuschauer und Touristen eingefunden, um das Lichtkunstwerk zu bewundern. Im Blick zurück sehen wir die gleichen Gebäude nochmals und auch wieder einen Containerkran des Hansahafens gegenüber:
large_BluePort19i.jpg

Die Elbpromenade führt nun am Sporthafen entlang, Blick von den geschwungenen Sitzstufen voraus nach Westen...
large_BluePort19j.jpg

...und zurück nach Osten:
large_BluePort19k.jpg

Die bestens beleuchtete Überseebrücke markiert den Beginn des Museumshafens,...
large_BluePort19m.jpg

... in welchem wie jedes Jahr auch die Rickmer Rickmers in blaues Licht getaucht wurde:
large_BluePort19l.jpg

Noch ein Blick in den abendlichen Museumshafen:
large_BluePort19r.jpg

Wir erreichen nun die Landungsbrücken, links kommt gerade eine der Barkassen von einer Blue Port Hafenrundfahrt zurück:
large_BluePort19n.jpg

Bei diesen Rundfahrten kann man die beleuchteten Objekte inklusive der Köhlbrandbrücke vom Wasser aus sehen. Wir hatten eine solche Fahrt vor zwei Jahren gemacht: Hamburg Blue Port 2017

Zwischen Brücke 1 und Brücke 2 liegt auf der Dachterrasse mit den beleuchteten Schirmen der Astra Biergarten, die rot angestrahlten Pfeiler markieren den Eingang. Dort war gut was los, ein DJ legte gar nicht schlechte Musik auf. Offenbar gab es Musikwünsche, aber der DJ sprach ins Mikrofon: "ICH spiele Helene nicht!"
large_BluePort19o.jpg

Im Bild oben ist am Elbufer gegenüber das Theater im Hafen, in dem nun schon seit 18 Jahren der König der Löwen aufgeführt wird, nur schwach rechts im Hintergrund zu sehen, daher hier nochmal in ganzer Pracht:
large_BluePort19p.jpg

Ganz in blau erscheinen auch die Landungsbrücken von der Wasserseite, unten gibt's Fischbrötchen, oben die Party im Astra Biergarten:
large_BluePort19q.jpg

Auch das Dock 11 mit seinen Kränen wird blau beleuchtet:
large_BluePort19s.jpg

Alle Laternen entlang der Promenade am St. Pauli Fischmarkt haben blaue Leuchtmittel erhalten:
large_BluePort19t.jpg

Das gilt auch für die Laternen an der Großen Elbstraße und die Kuppel der Fischauktionshalle, welche den Abschluß dieser kleinen Wanderung auf der Elbpromenade darstellt:
large_BluePort19u.jpg

LG

Eingestellt von Vielreisender 06:00 Archiviert in Deutschland Tagged buildings night cities street skyline Kommentare (0)

Dies und Das neben der Straße

Kleine Zugabe an Vermischtem


View Portland, MA and the Midwest auf Vielreisender's Reise-Karte.

Moin!

Ok, eine kleine Zugabe habe ich noch. Kleine Dinge neben der Pfade.

Wenn man sich für keine Farbe am Auto entscheiden kann:
large_Bunt.jpg

In Portland hat man folgende Lösung zur Transgender und Gender-inclusive Debatte gefunden:
Restroom.jpg

Was ist auf diesem Foto falsch?
large_Truck.jpg

Die Auflösung:
Truck2.jpg

Am Flughafen von Denver gibt es spezielle Schutzräume:
Tornado.jpg

Und zum Schluß etwas für alle Sicherheitsingenieure_innen:
large_Safety.jpg

Schluß!

Eingestellt von Vielreisender 09:14 Archiviert in Vereinigte Staaten von Amerika Kommentare (0)

(Einträge 1 - 5 von 68) Seite [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 .. »